mein-hundeurlaub-am-alpsee

2019 waren wir am Alpsee und in diesem Urlaub bin ich mit meiner Familie einen kurzen Hochpass-Wanderweg gelaufen. Das war mal genial! Absolut nicht langweilig und sogar ein bisschen Nervenkitzel war dabei. Zuerst mussten wir mit einer Gondel hochfahren, was aber easy war, und von oben aus gings dann los. Da hatten wir eine Aussicht….!  Zwischenzeitlich hatten menschenkniehohe Schneefelder uns den Weg zugedeckt und wir mussten sogar teilweise nach der Markierung suchen. Wir sind durch die pure Natur bis zum Seelekopf-Gipfelkreuz auf 1663 Meter geklettert, gesprungen und balanciert. (Natürlich hatte mich mein Frauchen an gefährlichen Stellen angeleint. So konnte ich besser auf sie aufpassen. 😉 )
Wegen meiner Zweibeiner haben wir für die 5 km zwar etwas länger gebraucht, aber alles in allem war das ein supertolles Erlebnis.

Könnten wir ruhig öfter machen…

Die Menschen wollten dann auch noch ein bisschen Kultur und so sind wir zum Schloss Neuschwanstein aufgebrochen. In die Innenräume des Schlosses durfte ich nicht. Das war für mich aber eh kein Beinbruch, ich bin ja sowieso viel lieber draußen aktiv. Rund um das Schloss gibt es dafür ein paar tolle Wege, die für eine Sportskanone wie mich eher ein entspanntes Ründchen sind. Schöne Ausblicke auf das Schloss gab es aber immer wieder und so kann ich auch diesen Ausflug mit allen Pfoten empfehlen.

Bis bald,

Eure FIBY

Linebreak Top
Linebreak Bottom